Primarschule Meistersrüte
Lehnstrasse 134
9050 Appenzell Meistersrüte

Telefon 071 787 43 53
info@schule-meistersruete.ch

Mitteilungen

Spielfest 2016

23.8.2016

Am Samstag 21. August fand das alljährliche Spielfest in der Meschrüti statt. Einmal mehr forderten originelle Spiele klein und gross heraus. Mit dem Besen musste Unihockey gespielt werden, ein Teebeutel musste mit dem Mund möglichst weit geworfen werden und auch Köpfchen musste man beweisen, als man sich 10 Dinge merken musste. Für die „Grossen“ gab es die neue Disziplin Steinstossen, die grossen Anklang fand. Jeder Wurf wurde von den Zuschauern angefeuert und mit Spannung die Weite verkündet.
Rundum wieder ein gelungener Anlass, für den ein grosser Dank, den freien Riegen und der Feuerwehr gilt, die jedes Jahr eine tadellose Organisation sicherstellen und diesen tollen Tag ermöglichen.

zu den Fotos

 

Wohnen wo andere Ferien machen

20.8.2016

schöne 5 1/2 Zi – Familienwohnung mit riesiger Terrasse, viel Wohnraum, Blick auf den Säntis, für 1750 Fr.!
Detaillierte Auskunft und Besichtigung unter 079 509 32 61

 

 

Projektwoche

8.6.2016

DSC04429 (Medium)

Letzte Woche, vom 30. Mai bis 3. Juni, führte die Schule Meistersrüte ihre Projektwoche zum Thema Abfall und Recycling durch.

Wir starteten am Montagmorgen alle gemeinsam, vom Kindergärtler bis zur 6. Klässlerin, im Musikzimmer. Nach einer kurzen Einstimmung mit dem Lied „Die Saubermacher“, das alle Kinder vorgängig eingeübt hatten, hörten wir uns die Geschichte „Warum macht Herr Kringel nicht mit“ an. Herr Kringel, der einfach nicht mitmacht beim Abfallwegwerfen und alles behält, was man irgendwie und irgendwann noch gebrauchen kann. Mit derselben Einstellung machten sich danach alle Klassen auf in ihre Klassenzimmer und an die Arbeit. Während der ganzen Woche konnten die Kinder in verschiedenen Workshops neue Dinge aus Abfallprodukten herstellen. Sei es, indem sie Schmuck, Vorhänge oder Spiele aus Kaffeekapseln machten, eigene Schmuckperlen aus Papier drehten, Instrumente aus den verschiedensten Abfallprodukten herstellten, Deko und Kugelbahnen produzierten oder den Pausenplatz mit altem Stoff und Farbe verschönerten. Aus alt und gebraucht, mach neu, lautete in diesen Ateliers die Devise.

An den darauffolgenden Tagen, durften wir verschiedene Ausflüge machen, um mehr über Abfall und den Umgang damit zu erfahren. Von der ARA und dem Ökohof in Appenzell, über die KHK in St.Gallen bis hin zur Papiersammelstelle Brunner in Flawil und der Isofloc Bütschwil, die das Papier recycelt und daraus Wärmedämmmaterial und Schallschütze herstellt, durften die Kinder alles sehen und erfahren, was sie wissen wollten. Die Mitglieder von Pusch, die jede Klasse in dieser Woche besucht haben, haben den Kindern vor allem das Thema Abfalltrennung näher gebracht und aufgezeigt, was es für Folgen gäbe, wenn wir den Abfall nicht trennen würden. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die tollen Führungen, Erlebnisse und vor allem auch für die Verpflegungen, die wir geniessen durften.

Am Freitag machten sich dann alle gemeinsam an eine „Dorfbotzete“ in Meistersrüte. Als Abschluss gab es für die Kinder noch eine Tauschbörse, wo alles getauscht werden durfte, das man selbst zu Hause nicht mehr braucht, aber für jemand anderes wieder viel Wert haben kann.

Es war eine tolle und lehrreiche Woche für uns alle.

Weitere Fotos hier

 

Sporttag 2016

11.5.2016

Sporttag 2016

Heute, 11. Mai 2016, führte die Schule Meistersrüte wiederum ihren traditionellen Sporttag durch. Nach dem gemeinsamen Einturnen besuchten die Kinder in gemischten Gruppen – von den Kindergärtlern bis zu den Primarschülern aller Stufen – die verschiedenen Posten und massen sich in den Disziplinen Weitsprung, 60m-Schnellauf und Ballwurf. Aber auch für Plausch und Vergnügen wurde gesorgt. So waren Wikinger-Schach und ein Parcour zwei weitere Posten, an denen lustige und sportliche Herausforderungen auf die muntere Kinderschar warteten. Fröhlich versammelten sich Kinder und Lehrer zum gemeinsamen Abschluss um das Fallschirmtuch auf dem Sportplatz. Im Anschluss wurden die Resultate der drei Hauptdisziplinen ausgewertet und Ranglisten der einzelnen Klassen erstellt.

weitere Fotos hier

Feuerwehrtag 2016

5.4.2016

Feurwehrtag 2016

Das Feuer fasziniert, kann nicht nur spassig sein, sondern auch gefährlich. Am 1. April wurde an unserer Schule die Brandschutzerziehung, wie alle vier Jahre, wiederum zur Hauptattraktion der Woche. Wie in allen Bezirken fand auch bei uns der traditionelle Schulfeuerwehrtag statt, wo die Kinder voller Begeisterung an verschiedenen Posten den sicheren Umgang mit Feuer und das richtige Verhalten und die korrekte Alarmierung bei einem Brand theoretisch lernen aber vor allem auch aktiv ausprobieren konnten. Herzlichen Dank an die geduldigen und einfühlsamen Feuerwehrmänner!

zu den Bildern!